Hauptinhalt



Ihre Mitarbeiter sind das wertvollste, was Ihre Firma besitzt.

Wussten Sie, ...

dass Rückenschmerzen der häufigste Grund für Krankschreibungen sind?

dass diese Krankschreibungen bei den Unternehmen jährlich einen Schaden in Höhe von einigen Milliarden Euros verursachen? (offizielle Studie der Berliner Charité, Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention)


Jeder Krankheitstag kostet die Unternehmen 750 € (Bundesdurchschnitt). Ein in die betriebliche Gesundheitsförderung investierter Euro kompensiert somit drei Euro bei Tätigkeitsausfall.


Die Bundesregierung hat einen Anreiz für mehr Investitionen in Leistungen der Betrieblichen Gesundheitsförderung geschaffen und zum 01.01.2009 einen Steuerfreibetrag von 500 Euro pro Mitarbeiter und Jahr eingeführt (§ 3 Nr. 34 EStG).


Ich komme zu Ihnen und massiere Ihre Mitarbeiter auf einem Massagestuhl vor Ort. Der Hauptaugenmerk liegt auf dem Rücken-/Nackenbereich und dem Kopf und schließt eine Handmassage ein. Die Motivation und Konzentrationsfähigkeit der Mitarbeiter ist sofort spürbar. Regelmäßig angewandt werden Krankheitsausfälle aufgrund von Nacken- und Kreuzschmerzen dauerhaft reduziert und das Betriebsklima positiv beeinflusst.

Sie haben folgende Möglichkeiten einer sinnvollen Umsetzung:

Variante 1:    Das Unternehmen trägt die gesamten Kosten (Massage während der Arbeitszeit).

Variante 2:    Die Kosten und die Zeit werden zwischen Unternehmen und Mitarbeiter geteilt.

Variante 3:    Das Unternehmen stellt die Arbeitszeit, der Mitarbeiter trägt die Kosten der Massage.

Variante 4:    Das Unternehmen übernimmt die Massagekosten, der Mitarbeiter die Zeit.


Rufen Sie mich unter 0152-53422067 an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Gerne unterbreite ich Ihnen ein speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot.